Presse

Hier finden Sie Pressemitteilungen, Pressefotos und Berichte über Gaffel Kölsch. Haben Sie weitere Fragen, stehen wir Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an Michael Busemann von unserer PR-Agentur DIE KOELNER

Traditionsbrauerei wird 111 Jahre alt

Gaffel feiert kölsches Jubiläum mit einem großen Gewinnspiel

Bildmaterial downloaden
Köln, 7. Mai 2019

111 Jahre Gaffel Kölsch! Das kölsche Jubiläum feiert das Familienunternehmen mit einem großen Gewinnspiel.

Am 24. Mai 1908 gründeten die Gebrüder Becker die „Obergärige Brauerei in der Gaffel“. Aus der ehemaligen Hausbrauerei entwickelte sich der Kölsch-Marktführer in der Gastronomie sowie ein innovatives Unternehmen mit zahlreichen neuen, preisgekrönten Produkten.

Beim großen Gewinnspiel wird der Gaffel Jubiläumskäfer ausgelobt. Gewinnen kann man den voll restaurierten VW aus dem Jahr 1964 über Gewinnspielcodes, die man in der Innenseite der Gaffel Kölsch- und Gaffels Fassbrause-Kronkorken findet. Einfach den Code auf gaffel.de/111 eingeben, die Köln-Quiz-Fragen beantworten und an der Verlosung teilnehmen. Weiterhin werden noch 111 attraktive Preise vergeben.

„Der historische Käfer ist ebenso wie unser Jubiläum etwas Besonderes“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Heinrich Philipp Becker. „In schnelllebigen Zeiten das Unternehmen in der vierten Generation zu führen, macht mich stolz. Ich möchte daher mit allen Gaffel-Freunden und Mitarbeitern symbolisch auf die erfolgreichen 111 Jahre und viele weitere anstoßen.“

Die Gaffel Kölsch-Jubiläumsflaschen sind mit Retro-Etiketten und Sonderkronkorken ausgestattet. Das 5-Liter Jubiläumspartyfässchen wurde im Holzdesign gebrandet und hat einen praktischen Tragehenkel. Anstoßen kann man dann mit den Jubiläums-Stangen. Passend dazu gibt es überall in Köln und Umgebung die Bierdeckel zum Jubiläum.

Beworben wird das große Jubiläumsgewinnspiel mit einer umfangreichen Medienkampagne, die von Großflächenplakaten, über Anzeigen, Aktionswebsites auf gaffel.de, Social-Media-Aktionen bis hin zu POS-Aktionen reicht.

Die Gaffel Jubiläums-Aktion läuft von Mai bis Ende Juli. Alle Infos findet man auf der Homepage gaffel.de

 

111 Jahre Privatbrauerei Gaffel: Das Traditionsunternehmen steht für Innovationen

Schon immer wurde in Köln Bier gebraut. Die ersten schriftlichen Zeugnisse Kölner Biergeschichte existieren aber erst seit dem frühen Mittelalter. So wurde im Jahre 1302 erstmals ein Brauhaus auf dem Eigelstein 41 im Schreinsbuch (Grundbuch) der Stadt aufgeführt. Fast 100 Jahre war das die Adresse der Privatbrauerei Gaffel. Da die Brau-Kapazitäten in dem Wohngebiet nicht mehr erweitert werden konnten, erfolgte 2016 der Umzug der Brauerei nach Köln-Porz.

Am 24. Mai 1908 die Gebrüder Becker die Brauerei. Sie hatten klare Vorstellungen, bauten das Haus im Stil eines alten Zunfthauses um und benannten es, angelehnt an den Geist der friedlichen Revolution von 1396, in die obergärige Bierbrauerei „In der Gaffel“ um.

Die Gaffeln waren die mittelalterlichen Tischgesellschaften der Handwerksvereinigungen (Zünfte). Der Name leitete sich aus dem zweizackigen Gabelspieß ab. Mit der friedlichen Revolution von 1396 stellten nicht mehr die vornehmen Familien, die Patrizier, die Mehrheit im Rat der Stadt Köln, sondern die Vertreter der 22 Gaffeln. Der sogenannte Verbundbrief, die kölsche Stadtverfassung aus dem Revolutionsjahr, hatte hast 400 Jahre Gültigkeit.

Die Gebrüder Becker waren erfahrene Unternehmer, die im Norden Kölns, in Roggendorf-Thenhoven, einen Landhandel betrieben. Getreide, Dünger, aber auch Kohle waren ihr Metier. Sie besaßen in Worringen eine Dachziegelei und ein Dampfsägewerk sowie seit 1884 in Dormagen eine Brauerei. Was lag näher, als auch in Köln selbst eine eigene Brauerei zu erwerben?

Der Eigelstein 41 wurde zu einem beliebten Platz für die Kölner. Das ausgezeichnete, obergärige Gaffel-Bier und die gute Küche waren stadtbekannt. Noch vor dem Zweiten Weltkrieg galt die „Brauerei in der Gaffel“ als größte Hausbrauerei für obergäriges Bier. Die Zeit des großen Aufschwungs waren dann die fünfziger und sechziger Jahre. Aus der Hausbrauerei wurde ein mittelständisches Unternehmen.

Das Traditionsunternehmen des geschäftsführenden Gesellschafters Heinrich Philipp Becker beliefert heute über den Getränkefachgroßhandel allein 3.000 Objekte im Regierungsbezirk Köln. Hinzu kommen noch zahlreiche Gastronomien außerhalb des Kernabsatzgebietes. In deutschen Metropolen ist Gaffel ebenso vertreten wie in den USA, Brasilien, Asien und in den beliebtesten Urlaubsdestinationen.

Gaffel avancierte international zum Synonym für Kölsch. In der Gastronomie ist Gaffel mit einem Marktanteil von knapp 30 Prozent mit Abstand das beliebteste Kölsch. Somit ist nahezu jedes dritte im Kernabsatzgebiet (Regierungsbezirk Köln) gezapfte Kölsch ein Gaffel.

Gaffel zählt zu den innovativsten Brauereien. Im Jahre 2010 erfolgte der Startschuss für die Fassbrause, mit der sich das Unternehmen schnell bundesweit einen Namen gemacht hat und den Boom der Fassbrausen auslöste.

Gaffels Fassbrausen sind pure Erfrischungen in den Geschmacksrichtungen Zitrone, Orange und Apfel naturtrüb. Sie haben Kultstatus und wurden mehrfach prämiert, unter anderem mit der goldenen DLG-Medaille für ausgezeichnete Qualität. Gaffels Fassbrausen werden nur mit natürlichen Zutaten hergestellt, das heißt ohne künstliche Aromen oder Zusätze, die nicht in der Natur zu finden sind.

Preisgekrönt ist auch das mit Citra-Hopfen eingebraute Cologne Pale Ale Gaffel SonnenHopfen. Die Sorte Pale Ale bezeichnet im Allgemeinen helle, obergärige Biere. Cologne Pale Ale ist die Interpretation von Gaffel und der Beweis, dass das Familienunternehmen echte Craft Biere höchster Qualität brauen kann.

Die Reihe Gaffel Spirits enthält sechs hochwertige Spirituosen. Die Liköre Schwester Herz, Plüsch Prumm und – ganz neu – Kebekuss sind die perfekten Stimmungsmacher von Gaffel. Der Pflaumen-Birne-Likör Kebekuss wurde gemeinsam mit Comedian Carolin Kebekus entwickelt. Schwester Herz wird mit 70 % natürlichem Fruchtsaft deutscher Johannisbeeren angesetzt. Der Pfirsich-Likör Plüsch Prumm ist ein Genuss für die Sinne und macht Lust auf mehr. Zu der Reihe Gaffel Spirits gehören noch der kölsche Kräuterlikör Mamma Nero, der Bierbrand Papa Rhein und der würzig-feurige Mexikölner.

2008 wurde Gaffel am Dom eröffnet, das sich im traditionsreichen Deichmannhaus befindet. Das Brauhaus zwischen Hauptbahnhof und Dom gelegen gehört zu den bekanntesten Objekten der Stadt und hat absoluten Kultcharakter. Die Gäste genießen auch jenseits des Karnevals die besondere kölsche Atmosphäre: bei den freitäglichen Auftritten von Björn Heuser, den vielen Events wie den Brings Brauhausrock oder die Südkurvenstimmung bei den Live-TV-Übertragungen des 1. FC Köln.


Köln, im Mai 2019

Immer auf dem neuesten Stand.
Der Pressebereich von Gaffel Kölsch.

Sie sind auf der Suche nach aktuellen Informationen rund um die Marke Gaffel Kölsch?

Ob Pressemeldungen zu unseren Produkten, offiziellen Unternehmensmitteilungen, Bild- und Logodaten oder Pressefotos – hier finden Sie die aktuellsten Informationen.

Wenn Sie individuelle oder weitergehende Informationen wünschen, beantworten wir gerne Ihre journalistischen Fragen direkt oder vermitteln Ihnen einen Gesprächspartner zu speziellen Fragen. Bitte melden Sie sich einfach bei unserer autorisierten PR Agentur DIE KOELNER. Michael Busemann freut sich auf das Gespräch mit Ihnen.

DIE KOELNER
Agentur für Public Relations

Michael Busemann
Schinkelstr. 17
50933 Köln

Tel. 0221-168377-50
Fax 0221-168377-52
gaffel@die-koelner.net